Kater Levi

Geschlecht: Kater, kastriert

Geboren: Mai 2015

Charakter: ruhig, freundlich, etwas vorsichtig, selbstbewusst anderen Tieren gegenüber

Wunschzuhause: keine Einzelhaltung, Freigang, Berufstätigkeit ist kein Problem

 

Levi kam mit ca 10 Wochen zu uns, nachdem er vorher schon einige Wochen bei einer  befreundeten Tierschützerin untergekommen war.

Levi war als kleines, wenige Wochen altes Kitten in einem Stacheldrahtzaun hängend aufgefunden worden. Die Finder brachten ihn zu Nancy, die ihn gemeinsam mit weiteren Kitten und einer säugenden Mutterkatze in ihrem Badezimmer hielt, bis die Kleinen die Milch nicht mehr brauchten und für das Badezimmer zu munter wurden.

Gemeinsam mit fünf weiteren Kitten zog er dann in unser Katzenzimmer.

Leider gab es in diesem Jahr eine heftige Epidemie unter vielen Katzen in verschiedenen Städten, und einige unserer Katzen verstarben.

Levi überlebte, und lange Zeit dachten wir, dass er keine Schäden davongetragen hätte. Vor einem Jahr (2017) bekam er jedoch einen hartnäckigen Husten. Als dieser sich zu einer unangenehmen Luftnot ausdehnte, wurde ein Röntgenbild der Lunge gemacht, auf dem weiße Stippen in der Lunge diagnostiziert wurden. Levi wurde behandelt und ist seitdem wieder beschwerdefrei. Es wurde keine weitere Röntgenuntersuchung durchgeführt.

Levi ist ein eher unauffälliger Kater, der gerne auf den Beinen seiner Besitzer schläft. Er kommt bei uns auch ins Bett, aber auch dort bleibt er meistens in Beinnähe. Er lässt sich problemlos auf den Arm nehmen, genießt das aber nicht. Man kann ihn problemlos streicheln, aber eigentlich ist Levi zwar immer gerne nah dabei, möchte aber seinen Freiraum nicht aufgeben. Er hat noch nie gebissen oder geschlagen. Die anderen Katzen seines Alters fordern ihn gerne zu kleinen Kämpfchen heraus. Am Ende sind sie es dann meistens, die frustriert schreien. Unsere Streunerkatzen werden von Levi überwiegend toleriert, aber manchmal jagt er sie doch aus dem Haus.

Update 03.02.2019: Levi wurde heute zusammen mit Charlotta auf einen Bauernhof nach Grevenbroich vermittelt. Wir wünschen den beiden alles gute in ihrem neuen Zuhause!

Update 03 / 2019: Leider hat es für Levi in seinem neuen Zuhause nicht gepasst. Er hat sich die ganze Zeit unter einem Bett versteckt und kam nur nachts heraus. Charlotta hatte leider kein Bedürfnis, sich mehr an ihn anzunähern. Auch mit dem neuen Besitzer ist Levi nicht richtig „warm geworden“. Levi ist jetzt wieder zu uns zurück gekommen und ist wieder ganz der Alte, wenn nicht sogar etwas liebebedürftiger und verschmuster, als vorher.