Katze Minna

Minna

Geschlecht: Katze, kastriert

Geboren: ca August 2013

Charakter: selbständig, vorsichtig, schüchtern, lässt sich streicheln, aber nicht hochnehmen

Wunschzuhause: Einzelhaltung möglich, Freigang wünschenswert, Berufstätigkeit ist kein Problem, wenn genug Raum und Freigang oder mindestens eine weitere Katze vorhanden ist, mit der sie sich gut versteht.

Minna steht sich ein wenig selbst im Weg. Sie möchte so gerne gestreichelt werden, kommt auch öfter mal über den Tisch zu uns, aber sie traut sich nicht auf den Schoß, lässt sich nicht auf den Arm nehmen und kann ganz allgemein nicht ausreichend vertrauen, um sich einfach mal fallen zu lassen. Sie wird dann natürlich ausgiebig gestreichelt, aber dabei läuft sie ständig über den Laptop, bleibt nicht an einem Ort und ist immer etwas in ‚Hab acht‘-Stellung. Minna und ihre 2 Brüder wurden von mir in Lövenich eingefangen. Es ist das fast Unmögliche passiert, und sie gingen alle gleichzeitig in eine Lebendfalle. Sie waren wild und extrem bissig und wehrhaft als wir sie aus der Falle holten. Das Trio brauchte lange bis es zutraulicher wurde. Ein Bruder wurde vermittelt und ist dort leider an FIP gestorben. Der zweite Bruder kam irgendwann nicht mehr heim. Nun ist von dem Trio nur Minna übrig. Ich kenne auch ihre Mutter, habe sie jahrelang an einer Futterstelle versorgt und letztlich auf einen schönen Platz mit anderen Katzen vermitteln können, wo sie kommen und gehen darf wie sie möchte. Minna und ihre Mutter scheinen gesund zu sein. Auch sonst ist Minna genau wie ihre Mutter. Sie wird vielleicht nie so ganz vertrauen können. Immer ist sie leicht angespannt.

Als Minna einmal zum Tierarzt musste, um eine Spritze gegen Würmer zu bekommen, musste ich sie mit einem Kescher fangen, da sie sich nicht auf den Arm nehmen lässt. Sobald sie merkte, dass man etwas von ihr wollte (sie in die Box bekommen), war sie nur noch auf Flucht aus. Als wir vom Tierarzt zurückkamen, war sie wieder so scheu, dass sie anfangs nicht wieder ins Haus kam. In ihrem neuen Zuhause sollte man sie deshalb nach einem Tierarztbesuch erst mal wieder festsetzen bis sie wieder genug Vertrauen hat. Hier ist das leider nicht möglich, weil alle Katzen und der Hund ständig und unkontrolliert rein und raus gehen wollen.  Minna ist etwas für Katzenkenner, die die Eigenarten und das Eigenwillige an Katzen lieben und ihr Zeit und Raum geben. Vielleicht wird sie nie eine Schmusekatze, aber sie hat Charakter.